Aktuelles, 25.01.2012

Weitere Schülerberichte zum Schullandheim der 5. Klassen

Vom 24. bis zum 28. Oktober war die Klassenstufe 5 in unterschiedlichen Schullandheimen mit unterschiedlichen Lehrern: Frau Bertl und Herr Hohrein mit der 5a auf dem Kniebis, Frau Eisele, Frau Morgenstern und Herr Ruetz mit der 5b auf Schloss Ortenberg sowie Frau Pallesche und Herr Baumgärtner mit der 5c auf Burg Rabeneck.

Hier ein paar Erfahrungsberichte von Teilnehmern:

Johannes Zöller aus der 5a schreibt:

Am 25. Oktober war es soweit: mein erster Ausflug mit meiner neuen Klasse in das Schullandheim! Wir fuhren mit dem Bus zum Naturfreunde-Haus auf den Kniebis. Die Besitzer des Schullandheims empfingen uns und wir bekamen sofort Mittagessen. Danach bezogen wir unsere Zimmer. Mein Zimmerkamerad war Brendan. Das Highlight am Nachmittag war eine selbst gebastelte Tischtennisplatte im Keller. Nachdem wir später das Abendessen bekommen hatten, machten wir eine Nachtwanderung. Ohne Taschenlampen! Der Weg, auf dem wir liefen, war nass und steinig.

An den anderen Abenden spielten wir Spiele. Tagsüber war meistens die Tischtennisplatte der Renner. Aber es wurde auch gearbeitet: Wir schrieben Gesprächsregeln und Verhaltensregeln auf ein großes Papier und führten Theaterstücke vor. Insgesamt war es interessant und lustig, aber als meine Mutter mich vom Bus abgeholt hat, war ich auch froh, wieder nach Hause zu kommen.

Tom Zehle aus der 5b berichtet:

Ich fand das Schullandheim in Schloss Ortenberg ganz okay. Am ersten Tag sind wir lange gefahren und ein Stück gelaufen (zuerst mit dem Zug, dann ein kleines Stückchen mit dem Bus und 500 Meter zu Fuß), haben die Betten bezogen und sind ins Bett gegangen (ab 22.00 Uhr war Bettruhe).

Am zweiten Tag haben wir gegessen, Geschirr gespült (ja, das mussten wir alles selber machen ;-I) und haben ”Disco” gemacht. In der Disco haben wir (meine Freunde und ich) vor allem gespielt (so was wie „menschlicher Kreis“ u. a.). Außerdem haben wir, soziales Verhalten gelernt. Am dritten Tag haben wir eigene Spiele vorgestellt und auch eigene Sketche vorgespielt, damit Herr Ruetz auch was von uns hatte. Und das war es dann auch schon, wir sind mit dem Bus und dem Zug nach Hause gefahren.

Das ist die Youtube version

Das ist ein Audio

3:26 Minuten

Kontakt

weiteren Kontakt finden Sie hier an dieser Stelle, oder auch ganz woanders, das kann man nicht so genau sagen

Kalender
Vorheriger MonatApril 2017Nächster Monat
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  21. 21
  22. 22
  23. 23
  24. 24
  25. 25
  26. 26
  27. 27
  28. 28
  29. 29
  30. 30

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kalender
Vorheriger MonatApril 2017Nächster Monat
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  21. 21
  22. 22
  23. 23
  24. 24
  25. 25
  26. 26
  27. 27
  28. 28
  29. 29
  30. 30
Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart